Drohnen Haftpflicht Privat

69,99 

Versichern

Artikelnummer: vdp Kategorie: Schlüsselwort:

Beschreibung

Private Drohnen Haftpflicht-Versicherung

Sie erhalten durch den Abschluss von Kopterschutz einen Versicherungsnachweis nach § 106 LuftVZO. Dieser ist beim Fliegen immer mit sich zu führen.

Achtung: Formal wird bei Zuwiderhandlung eine Ordnungswidrigkeit begangen und es drohen Bußgelder.

Bitte beachten Sie, dass der Abschluss einer Versicherung erst ab dem 18. Lebensjahr möglich ist.

Was ist insbesondere versichert?

  • Die gesetzliche Haftpflicht aus der Haltung und dem privaten Betrieb der versicherten Drohne bis 5 kg MTOM.
  • Europaweiter, (optional auch Weltweiter) Versicherungsschutz (außer US-Territorien und Kanada)
  • Foto/Videoflüge
  • Indoorflüge
  • Wettbewerbe
  • Freies Fliegen auch außerhalb von Modellflugplätzen
  • Auch in kontrolliertem Luftraum – wenn Aufstiegsgenehmigung vorliegt

 

Was ist insbesondere nicht versichert?

  • Verletzung von Persönlichkeits-, Namens- oder Urheberrechten
  • Abfluggewicht über 5 KG
  • Ausserhalb der Sichtweite fliegen
    Ferngläser, On-Board Kameras, Nachtsichtgeräte oder ähnliche technische Hilfsmittel wie z.B. Tablets, Smartphones oder Virtuelle Brillen fallen nicht unter den Begriff der direkten Sichtweite und gelten als unbemanntes Flugobjekt
  • In verbotenen Flugzonen starten (Menschenansammlungen, Industrieanlagen, Unglücksstellen, Privatgrundstücke, Berliner Regierungsviertel, Menschenmengen, militärischen Objekten, Kraftwerken und Krankenhäusern)
  • Fliegen in Verbindung mit Drogen oder Alkohol
  • Jeder militärische oder polizeiliche Einsatz sowie Einsätze mit Waffen.
  • Ansprüche wegen der Verletzung von gewerblichen Schutzrechten, Datenschutzrechten sowie Eigentumsrechtsverletzungen ohne Sachbeschädigung.
  • Nicht versichert sind Schäden an der Drohne. Eine entsprechende Kaskoversicherung für den Privatgebrauch bieten wir ebenfalls an.
  • Gewerbliche vermietete Drohnen.

Wichtige Hinweise.

Die Bestimmungen zur Aufstiegserlaubnis sind im § 20 (1) 7 Luftverkehrsordnung (LuftVO) geregelt.
➜ Für diese Drohnen ist eine Aufstiegserlaubnis bei der zuständigen Behörde einzuholen.

Analog Luftverkehrsgesetz (LuftVG) gilt auch für den nicht öffentlichen Luftraum inkl. Indoor:

  • Die Drohne ist so zu betreiben, dass die Sicherheit und Ordnung, insbesondere Personen und Sachen, nicht gefährdet oder gestört werden.
  • Personen, Personengruppen oder Tiere dürfen weder über- noch angeflogen werden.
  • Zwischen der Dohne und Drittpersonen oder Tieren muss ein ausreichender Sicherheitsabstand eingehalten werden

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Drohnen Haftpflicht Privat“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.